Grey Advertising Germany

Neues Design für SARAM

GermanyOFFICES

  • Toggle Nav

    Germany

    GermanyGER

    Neues Design für SARAM

    KW43 BRANDDESIGN und Saram geben Menschen in Nordkorea ein Gesicht

    VON GREY Germany | Juni 18, 2018

    • Neues Logo kommuniziert das humanitäre Engagement und Konzept von Saram
    • Wechselnde koreanische Vornamen im Logo vermitteln Authentizität
    • Das Branding ist zugleich Markenauftritt und Image-Kampagne

    Internationale Aufklärungsarbeit leisten, um die tatsächliche Menschenrechtslage in Nordkorea authentisch darzustellen und die Öffentlichkeit weltweit zum dringend nötigen Handeln aufzurufen. Das ist Ziel der Menschenrechtsorganisation „Saram“. Mit seinem Einsatz widmet sich das Team von Saram einem weltpolitisch wie humanitär hoch aktuellen Thema. Damit dies auch das Logo auf den ersten Blick verdeutlicht, hat KW43 BRANDDESIGN ein Design entwickelt, das den einzelnen Menschen in den Vordergrund stellt und die Arbeit von Saram verständlich visualisiert.

    Saram – der koreanische Begriff bedeutet „Mensch“ und repräsentiert, wofür sich Saram einsetzt: die Menschen in Nordkorea. Diese bleiben viel zu oft unerwähnt und unberücksichtigt, wenn über das totalitäre und konsequent abgeschirmte Regime diskutiert oder berichtet wird. Das erschwert die Arbeit von Saram, deren Mitarbeiter immer wieder auf mangelnde Empathie und auf geringes Interesse für die Menschen in Nordkorea stoßen. „Die Weltöffentlichkeit wird erst dann Solidarität und aufrichtiges Engagement für die Bevölkerung Nordkoreas zeigen, wenn sie die tragische Lage des Volkes versteht und akzeptiert. Alleine seit rund 70 Jahren leiden 100.000 Menschen in Konzentrationslagern – wie lange schauen wir da noch zu?“, so Nicolai A. Sprekels, der Gründer und Sprecher von Saram.

    Für KW43 BRANDDESIGN bestand die Herausforderung deswegen darin, ein Design zu finden, das bei den Betrachtern Verständnis erzeugt und den einzelnen Menschen erlebbar macht. „Bei diesem hochsensiblen Thema hatten wir keine Möglichkeit, mit authentischen Gesichtern oder Fotos realer Personen echte Emotionen zu erzeugen. Kim Jong-Uns Regime untersagt jede Form von authentischer Fotografie. Die wenigen heimlich gemachten Bilder können wir ebenfalls nicht verwenden, weil sie die gezeigten Menschen und die Fotografen in Lebensgefahr bringen würden“, so Prof. Rüdiger Goetz, Geschäftsführer Kreation bei KW43 BRANDDESIGN.

    Die Aufgabe war es also, Mitgefühl zu erzeugen für Menschen, die man nicht zeigen kann. Daher haben die Corporate Identity- und Designexperten von GREY Germany eine Idee entwickelt, die Emotionalität auf einer anderen Ebene vermittelt. In einem generativen Logo werden im Wechsel nordkoreanische Vornamen dargestellt, die metaphorisch für jedes Individuum in Nordkorea stehen. „So können wir ihnen eine emotional greifbare Persönlichkeit und eine Bühne geben. Der Vorname macht die Menschen gleichzeitig nahbarer, und bewahrt dennoch ihre Anonymität, da er keinem Menschen eindeutig zugeordnet werden kann “, betont Prof. Rüdiger Goetz.

    Franziska Gregor, neue Vorsitzende von Saram, ergänzt: „So machen wir bereits in unserem Logo theoretisch alle Menschen in Nordkorea sichtbar, präsentieren sie über ihren Vornamen als Individuen und nicht nur als abstrakte Zahlen, ohne sie dabei in Gefahr zu bringen.”

    Dennoch bleibt das Design flexibel genug, um es bei verschiedenen Anlässen einzusetzen. Das Basislogo setzt sich zusammen aus „Saram“ und dem Motto „Für Menschen in Nordkorea“. Aus der nordkoreanischen Flagge leitet sich sowohl die Grundkomposition des Logos sowie die Farbgebung ab – Blau als charakteristische Umrandung und Rot als kraftvoller, ansprechender Blickfang für nordkoreanische Namen. Das Design dominiert als zentrales Gestaltungselement den gesamten Auftritt der NGO. Es erzeugt so eine hoch prägnante Gestaltung, verbindet effizient alle kommunikativen Elemente und schafft für Saram eine hohe Wiedererkennbarkeit bei gleichzeitig gedanklicher Verknüpfung zu Nordkorea. Der Gesamteindruck vermittelt bewusst eine eindringliche und proklamative Ästhetik, die sämtliche Medien schnell als Kommunikation für politisches Engagement und Menschenrechte erkennbar macht.

    Über Saram
    Das einzige Ziel der Menschenrechtsorganisation Saram ist es, die Menschenrechte der Bevölkerung Nordkoreas herzustellen; wohlwissend, dass dies eine sehr große Herausforderung ist. Voraussetzung der Arbeit ist das Beschaffen und Verifizieren von Informationen aus und über Nordkorea und diesen dann, im Dialog mit politischen wie bürgerlichen Organisationen Gehör zu verschaffen. Mit den richtigen Strategien ist für die internationale Gemeinschaft durchaus möglich, Schritt für Schritt eine Verbesserung der Situation zu erreichen.

    Die Mitte 2014 als Verein gegründete NGO Saram wurde 2018 in eine Stiftung umgewandelt. Saram arbeitet eng mit Partner-NGOs in Südkorea und Europa zusammen, besonders aber mit nordkoreanischen Flüchtlingen und Dissidenten und verschafft deren wirklichem Insiderwissen Aufmerksamkeit.

    KW43 BRANDDESIGN / Eine Division von GREY Germany:
    KW43 BRANDDESIGN ist der CI- und CD-Spezialist von GREY Germany. Seit 1998 steht die Agentur für Launch, Relaunch und die Führung von Marken wie Deichmann, ThyssenKrupp, Montblanc, Eurowings, Germanwings, Düsseldorf Airport, Wüstenrot & Württembergische sowie ALDI Süd und Grohe. Für exzellente Designlösungen wurde die Agentur vielfach ausgezeichnet: u.a. vom Art Directors Club New York, bei den New York Festivals und beim red dot design award. Geleitet wird KW43 von Michael Rewald und Rüdiger Goetz, Professor für Corporate Identity und Corporate Design. Gerne stehen wir Ihnen für Fotos, Interviewanfragen und weitere Informationen über KW43 BRANDDESIGN, Prof. Rüdiger Goetz und Michael Rewald zur Verfügung.

    Pressekontakt KW43 BRANDDESIGN:
    Tina Diederich
    +49 (0) 211 38 07 34 5
    tina.diederich@grey.com

    NEWS

  • GREY Shopper gewinnt Gold bei POS-Marketing Award 2018 GREY Shopper gewinnt Gold bei POS-Marketing Award 2018

    Grey Shopper überzeugte die Jury mit der Arbeit „Stück zum Glück“ für Procter & Gamble und Rewe.

    Lesen
  • Presseveröffentlichung

    Neues Design für SARAM

    KW43 BRANDDESIGN und Saram geben Menschen in Nordkorea ein Gesicht

    Lesen
  • Presseveröffentlichung

    Ein Team, elf Mal Parkinson

    GREYsports kämpft gemeinsam mit dem isländischen Fußball-Nationalteam gegen Nervenkrankheit.

    Lesen
  • Presseveröffentlichung

    KW43 gewinnt höchste Auszeichnung beim Corporate Design Preis

    Die Agentur feiert den Grand Prix und ist mit vielen weiteren Arbeiten erfolgreich.

    Lesen
  • Presseveröffentlichung

    Deutscher Wellenreitverband (DWV) und GREYsports verkünden Zusammenarbeit. GREYsports unterstützt den DWV bei der Sponsorenakquise

    Strand, Sonne, Urlaub, Salzwasser – All das verbindet man mit Surfen. Doch längst nicht jeder weiß, dass es sich beim Surfen oder Wellenreiten auch um einen professionellen Sport handelt.

    Lesen
  • Alle Artikel
  • GREY Shopper gewinnt Gold bei POS-Marketing Award 2018 GREY Shopper gewinnt Gold bei POS-Marketing Award 2018 Ansicht
  • Presseveröffentlichung Neues Design für SARAM Ansicht
  • Presseveröffentlichung Ein Team, elf Mal Parkinson Ansicht
  • Presseveröffentlichung KW43 gewinnt höchste Auszeichnung beim Corporate Design Preis Ansicht
  • http://greycom-prd-slr.dev.aws.grey.com:8983/solr/collection1/select?q=*:*&fq=doc_type:News&fq=site_root:germany&wt=json&facet.sort=count&facet=true&start=0&rows=4&group.limit=30&sort=newsdate%20desc
    http://greycom-prd-slr.dev.aws.grey.com:8983/solr/collection1/select?q=*:*&fq=doc_type:News&fq=site_root:germany&fq=news_featured:"true"&wt=json&facet.sort=count&facet=true&group.limit=30&sort=newsdate%20desc
    10.0.3.235