Grey Advertising Germany

Culture

GermanyOFFICES

  • Toggle Nav

    Germany

    GermanyGER

    CULTURE

    CULTURE OF CREATIVITY

    Unsere kreativen Markenexperten verbringen eine ganze Menge Zeit in den vier Wänden unserer Agentur. „Wohlfühlen“ wird da zum relevanten Kriterium und entscheidet über „gute“ oder „noch bessere“ Arbeitsergebnisse. Wissen und Inspiration unserer Mannschaft sind Ressourcen, die so häufig wie nur möglich angereichert werden müssen. Außerdem glauben wir daran, dass Kultur, Arbeitsumfeld und Klima das Denken verändern können. Wir feiern kreatives Momentum, Meisterwerke der Vergangenheit und die Ideen der Gegenwart gleichermaßen. Die spannende Architektur unseres Platzes der Ideen, offene Raumstrukturen und die stolze Präsentation der eigenen, harten Arbeit fördern Kreativität, Zusammenhalt und Kollaboration. „Culture of Creativity“ stellt die Voraussetzung für kreative Bestleistung. Daran glauben wir.


    • OPEN OPEN – Das ist die neue, etwas andere Kultur und Arbeitsweise bei GREY. Was bedeutet „Open”? Smartness, Geschwindigkeit, Agilität und natürlich Offenheit gegenüber Neuem – Wir vermeiden komplizierte und zeitraubende „Sign-off-Prozesse“ durch das Management. Verantwortung. Trägt bei uns jedes Agenturmitglied. Wir versuchen Barrieren innerhalb der Wertschöpfungs- und Prozesskette zu minimieren und abzubauen. Inhaltlich, mental, räumlich. Wichtige Maxime:„No Ego”. Ideen können nicht nur von einem Creative Director oder dem Vorgesetzten erarbeitet werden. Der Kunde und seine Marke stehen im Mittelpunkt unseres Handelns – Da ist es ganz gleich, wer die kreative Lösung einer kommunikativen Aufgabe erdacht hat. Inspiration, Kollaboration und Stolz sind Treiber für unser tägliches Tun. Die physische Trennung der Kommunikationsdisziplinen gibt es bei uns nicht mehr. In unseren Teams sitzen Consultants, Kreative, Strategen, Projektmanager aber auch Experten aus den Bereichen Branddesign, Media oder Shopper-Marketing. „Digital“ ist keine Disziplin oder eine Ansammlung von Kommunikationskanälen, sondern fester Bestandteil unseres kreativen Denkens. Nur so lässt sich gewährleisten, dass unsere Ideen multi-disziplinarisch, kreativ und ergebnisorientiert sind. Vor allem aber positiven Effekt im Geschäft unserer Kunden erzeugen.
    • FAMOUSLY EFFECTIVE „Famously Effective“ ist die weltweite Philosophie und täglicher Arbeitsanspruch von 10.000 schlauen Köpfen des GREY Agenturverbundes. Kreativität ist unser Werkzeug, verfolgt einen betriebswirtschaftlichen Zweck und muss immer einen messbaren Mehrwert für die Marken unserer Kunden herbeiführen. Und wenn das Instrumentarium um „Famously Effective“ richtig angewendet wird, kommen Auszeichnungen für bemerkenswerte Arbeit fast von allein. In unserer Empfangshalle stellen wir die gewonnenen Awards und Preise unserer Agentur aus. Die Anerkennung nationaler und internationaler Jurys macht uns nicht nur stolz, sondern spornt uns zusätzlich an. Und das zeigen wir auch. Wir sind ein Netzwerk gleichgesinnter Brand Passionates, die das Leben von Menschen durch bemerkenswerte kreative Lösungen bereichern möchten.

    • PLATZ-DER-IDEEN-CAMPUS Seit 2008 ist er das Zuhause unserer Agenturgruppe. Wo einst noch das Ulanen-Korps im Mannschafts-, Familien-, Verheirateten- und Offiziershaus stationiert war, regieren heute die Ideen. Dank unserem ehemaligen Oberbürgermeister Joachim Erwin darf sich das denkmalgeschützte Areal mit der wahrscheinlich wunderbarsten Adresse unseres Planeten schmücken: „Platz der Ideen“. Rund 400 leidenschaftliche Marketing- und Kommunikationsexperten versammeln sich täglich auf unserem Campus und arbeiten hart daran, die Kunden unserer Agenturen noch berühmter und noch erfolgreicher zu machen. Unser agentureigener „Biergarten“ bietet bei Spontan-BBQ und kühlem Alt dem ein oder anderen Kreativen die notwendige Abkühlung und Rückzugsmöglichkeit. Schauen Sie doch mal vorbei! – Wir freuen uns.
    • GREY ALUMNI In über 60 Jahren Geschichte haben unzählige schlaue Köpfe unter der Marke GREY Mehrwert gestiftet. Die Aus- und Weiterbildung von jungen Talenten und die Entwicklung von Nachwuchs-Führungskräften und erfolgreichen Top-Managern genießen dabei noch heute hohe Aufmerksamkeit. Kaum einer anderen Agentur ist es dabei gelungen, Denke und Kultur als gemeinsamen Nenner und die eigene Marke als emotionale, berufliche Heimat zu etablieren. Diese Gemeinschaft wollen wir beleben und generationsübergreifend zusammenführen. Um alten Kollegen wieder zu begegnen, sich inhaltlich auszutauschen oder um in Erinnerungen zu schwelgen. Unsere Alumni treffen sich daher jeden 1. Samstag im Monat September (nächster Termin 02.09.2017) – Wer dazu mehr erfahren möchte, darf sich jeder Zeit an unser Alumni Team über alumni@grey.de wenden. Wir freuen uns schon jetzt auf jeden ehemaligen Mitstreiter.

    • CREATIVE LOUNGE Räume können das Denken verändern. Das wissen vor allem unsere Kreativen. Kollaborative Arbeitsmethoden, Offenheit, Transparenz, also gelebter Austausch, sind eine Bereicherung im kreativen Wertschöpfungsprozess. Und wie wir alle wissen, entstehen die besten Ideen nicht in isolierten Büros ohne Fenster und Freiräume. Nie. Die „Creative Lounge“ bietet die notwendigen Freiräume, verleitet gelegentlich zu einer Partie Billard, ist „Chill-Out-Room“, gleichzeitig Meeting-Raum und Inspirations-Zentrum unserer Mannschaft.
    • WALL OF FAME Unsere Agenturgruppe gehört zu den erfolgreichsten in ganz Deutschland. In über sechs Jahrzehnten haben wir für über 1.200 Marken Mehrwert geschaffen und Marken Charakter gegeben. Die Arbeiten mit historischer, emotionaler und gesellschaftlich besonders hoher Bedeutung finden einen Platz an unserer „Wall of Fame“. Wer hat das ganze Land „rot“ angestrichen und Europas größten Energiekonzern E.ON eingeführt? Franz Beckenbauer mit „Kraft in den Teller, Knorr auf den Tisch“ und „Ja is denn heut scho Weihnachten“ auch fernab des Fußballplatzes berühmt gemacht? Boris Becker mit AOL ins Internet geschickt? Bruno und HB in die Luft gehen lassen? Eine Automobilmarkenlegende „Freude am Fahren“ erfunden? Genau. GREY. Die Freiheit nehmen wir uns.

    • GREY VR Lounge Virtual Reality (VR)-Anwendungen sind in aller Munde. Doch sind sie in vielen Fällen noch eher Spielzeug als wirkliche Marketing-Unterstützung. Um genau das zu ändern, hat GREY eine Virtual Reality-Lounge in den Räumlichkeiten der Agentur am Platz der Ideen etabliert. Auf etwa 40 Quadratmetern haben Mitarbeiter und Kunden die Möglichkeit, die Chancen der Markendarstellung in der virtuellen Welt live auszuprobieren und sich von bereits umgesetzten Cases inspirieren zu lassen. Die VR-Lounge soll vor allem zum Test für reale VR-Jobs und in diesem Zusammenhang der Optimierung von User Experience und User Interface im virtuellen Raum dienen.
    • GREY BRAND CONNECT Nur wenn wir bessere Verbindungen zwischen Marken und Menschen schaffen, können wir „Famously Effective“ sein. Marken, die nach den Regeln des „Zeitalters der Produzenten“ geführt und gepflegt werden, verlieren nach und nach die Verbindung zu den Menschen. Viele Marken sind „eingesperrt“ in zu engen Korsetts aus produktorientierten, rationalen Positionierungsstatements. Langfristige, stabile Verbindungen mit vielen vernetzten Touchpoints und immer segmentierteren Zielgruppen brauchen jedoch Raum zur Interaktion. GREY BRAND CONNECT öffnet Marken, indem es sie auf eine höhere bedeutsame Ebene hebt und über alle relevanten Touchpoints hinweg nachhaltig mit seinen Kunden und Zielgruppen verbindet.

    • GREY SCHULE Unsere kreativen Köpfe sind unsere Stärke. Ihre Ideen und Fähigkeiten sind unser Kapital. Weiterbildung und Wissensvermittlung stellen wichtige Säulen dar, um dieses Kapital anzureichern und um unsere Mannschaft kreativ zu stimulieren. In unserem Schulhaus finden neben unserer Agenturkunde „Bemerkenswert“, Workshops und Corporate Events auch Impulsvorträge oder Lesson-Learned-Sessions mit Führungskräften und Experten statt. Partner-Netzwerke wie der Marketing-Club Düsseldorf, Create Business oder der Designertreff sind ebenfalls willkommene Gäste.
    • TANKMAL Wer immer die Agentur GREY besucht, kommt nicht an den „Dreien von der Tankstelle“ vorbei. Das Tankmal ist fast so eng mit der Agentur verbunden wie unser treuster Kunde Procter & Gamble. Die Skulpturengruppe wurde übrigens vom Schweizer Künstler Max Grüter geschaffen. Seit 1998 wachen die jeweils 750 Kilo schweren Figuren über unsere Agentur. Ihre Entstehungsgeschichte ist dabei immer wieder zum Schmunzeln: Die „Tankmännchen“ sollen nämlich an eine alte Esso-Tankstelle erinnern, die sich bis in die 50er Jahre vis-à-vis vom Gründungsstandort der deutschen Agenturgruppe, auf der Corneliusstraße befand. À propos Corneliusstraße: Hier wurde auch die erfolgreichste Mediaagentur des Landes, die Mediacom gegründet. Ihr ahnt es sicher schon, in einem Raum ohne Fenster.
    upload_max_filesize=300M10.0.1.174